"Unsere Stadt - aktiv & bunt"
Boizenburg/ Elbe und Lübtheen

Ein bisschen Toleranz gepflanzt

 

Der 20. und 21. April waren ganz besondere Tage in der Region Boizenburg/Elbe und Lübteen.

Am 21. April luden die Partnerschaft für Demokratie Boizenburg/Elbe - Lübtheen und die „Fairbock(t)-Initiative“ zur zweiten Auflage des „FairFridays 2.0 - Tag der bunten Aktionen“ auf den Marktplatz in Boizenburg ein. Dieser Einladung sind etwa 700 Besucher und Teilnehmer gefolgt. Gemeinsam zeigten sie die Vielfalt für ein buntes Miteinander. Mit ihrem Engagement betonten sie, welche Bedeutung die Partizipation eines jeden einzelnen für unsere Gesellschaft hat.

 

Trotz des teilweisen schlechten Wetters kamen viele Besucher allen Alters und genossen die gute Stimmung und so fanden sie viele verschiedene Angeboten von Kinderschminken, über Graffiti-Workshop und Siebdruckarbeiten bis hin zum Kuchenbasar und internationalen Köstlichkeiten. Man kam ins Gespräch, konnte diskutierten und sich austauschen.

 

Als ein gut sichtbares Ergebnis dieser Veranstaltung stehen nun bunt bepflanzte Blumentöpfe in der Königstraße, welche nicht nur von den Geschäftsbetreibenden mit großer Freude wahrgenommen werden, sondern auch die Bürger und Besucher der Stadt können dieses Zeichen für die bunte Vielfalt, ganz unter dem Motto:“ Boizenburg bleibt bunt“ wahrnehmen.

 

Das Fest wurde durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“, die Demokratieaktie sowie durch die VersorgungsBetriebe Boizenburg gefördert. Ein ganz großes Dankeschön gilt allen Akteuren, Teilnehmern und Besuchern, durch die der Erfolg erst möglich war.

 

Doch am besten lassen sich die Eindrücke in Bildern festhalten, denn Worte für diese gelungene Veranstaltung zu finden, ist sehr schwer. Darum hier ein paar Impressionen vom „FairFridays 2.0 - Tag der bunten Aktionen“.

 

 

 

Ein weiteres Highlight war und ist die farbliche Gestaltung von zwei Containern. Auch hier sagen Bilder mehr als Worte.